Freiheit in Gebundenheit

Die Daltonprinzipien

Freiheit in
Gebundenheit 

Die Daltonprinzipien

In unserer Schule sollen die Schülerinnen und Schüler in einem hohen Maße selbstständig Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben und Erfahrungen machen. Freiheit ist notwendig, um eigene Entscheidungen treffen und eigene Wege finden zu können. Freiheit bedeutet jedoch nicht Beliebigkeit. Mit der anvertrauten und zugetrauten Freiheit umzugehen, lernen die Schüler Schritt für Schritt. Bei jüngeren Schülern sind die Aufträge zur Erlangung der Selbstständigkeit durch Selbsttätigkeit altersgemäßer und überschaubarer. Mit zunehmendem Alter werden die Aufträge umfangreicher und je nach Ausbildungsniveau komplexer. Es ist unser Bestreben, jeder Schülerin und jedem Schüler ein Umfeld zu bieten, um sich in gebundener Freiheit zu erfahren und Selbstwirksamkeit entwickeln zu können.

Unser Menschenbild geht davon aus, dass jeder Mensch in der Lage ist, Verantwortung für sich und seine Umgebung zu übernehmen und zu tragen. Dies ist eine Voraussetzung für ein Zusammenleben in einer Demokratie. Selbstständigkeit in sozialer Verantwortung ist deshalb eine zentrale Erziehungsaufgabe. Schülerinnen und Schüler sollen unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Entwicklung Verantwortung für sich und ihren Lernprozess, sowie im gleichen Maße für andere und für anderes übernehmen. Unser Unterrichtskonzept schafft den Raum, der notwendig ist, damit sich Schülerinnen und Schüler persönlich, sozial und kognitiv entwickeln können. Die Altersgemäßheit erfordert, dass Schritt für Schritt die Verantwortung auf den Einzelnen spürbar übertragen werden muss. Dies macht einen persönlichen Kontakt und individuelle Absprachen zwischen den Lehrkräften und dem Kind bzw. Jugendlichen erforderlich.

Verantwortung

Die Daltonprinzipien

Selbstständigkeit 

Die Daltonprinzipien

Jeder junge Mensch hat bei seiner Persönlich-keitsentwicklung einen Anspruch darauf, sich selbst-ständig entwickeln zu können, da er die Herausforderung benötigt und auch sucht. Aus diesem Grund konzentriert sich unsere Unterrichtskonzeption auf die Selbstständigkeit des Lernens, um Kinder zu selbstständig handelnden und denkenden Erwachsenen zu erziehen. Darum ist es notwendig, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zunehmend durch Fordern zu fördern. Da Menschen verschieden sind, werden sie unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Gerade dieser Vielfalt Rechnung zu tragen, ist Bestandteil unseres Unterrichtskonzepts. Die Rolle der Lehrkraft ist verstärkt das Begleiten und Coachen, wobei die Initiative dazu zunehmend von der Schülerin oder dem Schüler ausgehen soll.

Das menschliche Zusammenleben ist auf Zusammenarbeit ausgerichtet und jeder muss lernen, mit anderen Menschen zu kooperieren. Nicht nur im klassischen Unterricht, sondern auch bei vielen anderen Möglichkeiten sollen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam die sich ihnen stellenden Aufgaben meistern. Besonders sollen die älteren Schülerinnen und Schüler den jüngeren helfen, wodurch das Verantwortungs-bewusstsein gefördert wird. Alle lernen dabei, dem anderen zuzuhören und Respekt zu entwickeln. Jeder wird verantwortlich für sich selbst, für seine Mitmenschen und für seine Umgebung.

Zusammenarbeit

Die Daltonprinzipien

© Copyright 2018
Gymnasium der Stadt Alsdorf

Datenschutzerklärung

Kontakt

Anschrift

Gymnasium der Stadt Alsdorf

Konrad-Adenauer-Allee 1

52477 Alsdorf